Navigation www.niederhausen-vilstal.de





    Kultur im
    Landgasthof Hager



    Sitemap
    Impressum
    Admin




   
   





Es finden keine Faschingsveranstaltungen 2017 statt.

Saison 2016

Die Jubiläumssaison 2016 (20. Saison) war wie alle Faschingssaisonen ein Höhepunkt im Niederhausener Dorfkalender. Alle vier Veranstaltungen zogen viele Besucher an und erfüllten voll die Erwartungen.

Saisoneröffnung am 11.11.2015

Da die Niederhausener Faschingsmacher den Bau einer großen Mauer nach chinesischem Vorbild in Angriff genommen haben, traf sich Markt- und Elferrätin Andrea Fitz am Vormittag des 11.11. an der Baustelle der neuen Mauer mit den chinesischen Gästen, die am Sonntag, 31. Januar 2016, zur Einweihung nach Niederhausen kommen werden, um diesen den Baufortschritt zu zeigen. Minister Me Um Lei Tung, seine Sekretärinnen El Hai Lo und Ga Su Schi sowie Provinzgruppenleiter Ha Min Ga zeigten sich mehr als erfreut über das gelungene Werk.
Bei einem abendlichen Treffen im Landgasthof Hager wurde die chinesische Delegation auch von Faschingsmachervizepräsident Helmut Metzner begrüßt und mit bayerischen Köstlichkeiten verwöhnt. Gemeinsam mit den chinesischen Gästen verbrachten die Faschingsmacher noch einige Stunden im Landgasthof. Zwischendurch klagte noch ein unglücklicher Ehemann (Markus Steinberger), was m(M)an(n) alles wegen der Frauen aushalten muss.

Volles Haus und tolle Stimmung

Die Jubiläumssitzung – die 20. Sitzung – der Faschingsmacher Niederhausen hielt, was sich die vielen Besucher im restlos ausverkauften Hagersaal erhofften: tolle Stimmung, viel Witz und jede Menge Esprit.
Nach einer Eröffnungsnummer am Gartenzaun, bei der Steffi Bentlohner und Nadine Weinmann mit scharfer Zunge das „Neueste vom Neuen“ in Verbal-SMS-Form präsentierten, zog der runderneuerte Elferrat mit den jüngsten Mitgliedern Johannes Kampfl und Michael Ettengruber unter der Leitung von Sitzungspräsident Harald Schönmaier und in Begleitung der Tanzgruppe Blue Magic, die anschließend sofort ihr Können mit zwei mitreißenden Songs präsentierte, in den Saal ein.

Und dann ging es Schlag auf Schlag. Auf wie immer gekonnte und wegen jahrelanger Bühnenerfahrung routinierte Art erklärten anschließend die zwei Salatfeen Sylvia Büngener und Kathi Denz, wie man Kartoffelsalat zubereitet bzw. was man sich während dieser Tätigkeit alles erzählen kann. Für einen ersten musikalischen Höhepunkt sorgte anschließend die Nei-Niederhausener Feuerwehrkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Sam Nuss und Kommandant Georg Schrögmeier. Nicht nur, dass sie durch einen Auftritt beim ESC in Schweden berühmt werden möchte, nein, sie berichtete auch von politischen Ereignissen im letzten Jahr, die Aufsehen erregten: Altbürgermeister Steinbergers Name für einen Park in Reisbach-Saar, Landrat Trapps Fernsehauftritte wegen des Eierskandals in Ettling und Max Straubingers Engagement als Vorsitzender des Vereins für das Reinheitsgebot in Berlin.

Dann wurde es kulinarisch: Zunächst erfuhr man alles, was sich am Frühstückstisch nicht nur essenstechnisch bei einem schon länger verheirateten Paar (Claudia und Barbara Büngener mit Sohn Josef) abspielt. Anschließend schilderten zwei Biertrinker (Bernhard Schönmaier und Luca Detter), welche Erfahrungen sie mit bayerischem Bier persönlich und bei einer Kontaktaufnahme mit Chinesen machten.

Im zweiten Drittel präsentierten Ela Sandner und Helmut Metzner das Neueste aus Funk und Fernsehen im Brennpunkt Niederhausen. Der beliebte Comic „Der Große Max“ und der Niederhausener Stoansinger (Markus Steinberger) wussten allerhand Interessantes über Geld und Leben. Traditionell zeigte anschließend die VfR-Männergarde, welch tolle Figuren in den Fußballtrikots stecken. Die Landjugend (Tobias Aigner, Johannes und Sebastian Kampfl) unterstützte Landrat Trapp in seiner Forderung eines LAN-Autonummernschildes, wollten für sich jedoch, weil sie gerne trinkt, LAN-AA-01 für Anonyme Alkoholiker reservieren.

Am Ende des zweiten Drittels wurde es noch einmal hintersinnig. Die Sing Shui, besser bekannt unter Chaoscombo, stellte sich als chinesische Touristengruppe vor und forderte, dass nicht nur Landrat Trapp, sondern auch die anderen Politiker kräftig fotografieren sollten. Für viele Lacher und Ankommer sorgte auch das Urgestein des Landauer Faschings Sales Rebl als Putzfrau Christl aus dem Landauer Rathaus.

Das Schlussdrittel sollte es noch einmal in sich haben. Zunächst blieb – jedoch nicht vor Schmerzen, sondern vor Lachen – keine Auge beim Zahnarztbesuch trocken. Die Mienbacher Komiker Mike Peuckert, Tom Reichl und Andi Fischer brachten den Saal im wahrsten Sinne des Wortes zum Schreien. Keinesfalls hinten anstehen wollten dabei die Vereinshenne Helene (Lena und Helmut Ettengruber) und der Hausmeister Markus Steinberger, vor denen niemand im Saal sicher war.

Etwas melancholisch wurde es zum Schluss. Wurden doch der Elferrat Alfons Weidinger und Ex-Präsident Helmut Ettengruber nach 19 Jahren in den verdienten „Ruhestand“ verabschiedet. Dazu inszenierte der Elferrat eine Tanzeinlage für den „Fons“, Markus Steinberger und Georg Schrögmeier Gedichte und alle Mitwirkenden der 20. Sitzung einen erneuten Einzug mit dem Narrhallamarsch für den „Präsi“. Trotzdem oder gerade deswegen ging die Jubiläumssitzung mit großer Bühne zu Ende.

Faschingsmarkt mit Gästen aus dem fernen China

Gäste aus China und dem ganzen Vilstal luden sich die Niederhausener Faschingsmacher zur Einweihung ihrer chinesischen Mauer ein. Und es kamen viele ins Jugendheim und das angebaute Zelt.
Moderator Harald Schönmaier, der wie immer unterhaltsam und witzig durch das Programm führte, konnte neben dem chinesischen Konsul Mi Chi Jung Se Nil (Michael Ettengruber) aus München und dessen Gebärdenmanager Lu Ca Lu (Luca Detter) auch Tellerjongleure, Stäbchenesser, Karatekämpfer und viele andere chinesische Künstler begrüßen. Doch auch die Niederhausener Tanzgruppen Wild Cats, Blue Magic und das VfR-Männerballett zeigten ihr Können. So verwundert es nicht, dass bis in den späten Abend tolle Stimmung herrschte und die letzten Besucher erst spät den Heimweg antraten.

Kehraus mit Tanz und Ehrungen

Traditionell trafen sich die Niederhausener Faschingsmacher nach einer kurzen, aber intensiven Saison zum Kehraus im Landgasthof Hager. Nach einem gemeinsamen Essen ließ Vizepräsident Helmut Metzner die Saison Revue passieren und bedankte sich bei Sitzungspräsident Harald Schönmaier und Ehrenpräsident Helmut Ettengruber für ihren Einsatz in dieser Jubiläumssaison. Beide erhielten ein von Kathi Denz gebackenes süßes Dankeschön und eine von Birgit Schrögmeier zubereitete Prinzregententorte.
Doch auch die Gaudi durfte nicht zu kurz kommen. Die Landjugend zeigte einen Sketch und Ela Sandner führte die Damen in die Geheimnisse des Line Dance ein. Bei gemütlichem Zusammensein ließ man den Fasching 2016 ausklingen.



 

11.12.2017
Home - News  Das Dorf  Turmuhr  Elsberg  Kugl  Mienbach  Veranstaltungskalender  Caritas  Feuerwehr  Frauenbund  Gartenbauverein  Herrenclub  Jagdgenossen  Kindergruppen  KLJB  KSK  Landfrauen/Bauern  MMC  Schützen  VdK  VfR  Pfarrgemeinde  Gottesdienste  Kirche  Kirchenchor  Pfarrgemeinderat  Fasching  Faschingsmacher  Links  Downloads  Dorferneuerung  Teilnehmer & Vorstand  Leitbild  Links  Kontakt