Navigation www.niederhausen-vilstal.de





    Kultur im
    Landgasthof Hager



    Sitemap
    Impressum
    Admin




   
   





Rückblick auf die Saison 2009

Zur Hochform liefen die Faschingsmacher auch wieder 2009 auf. Bei den zwei Hauptveranstaltungen, der Faschingssitzung und dem Faschingsmarkt, war das Publikum traditionell vom humorvollen Niederhausener Fasching äußerst begeistert.

Bei der Faschingssitzung konnte Präsident Helmut Ettengruber im Saal des Landgasthofes Hager u.a. Landrat Heinrich Trapp, MdB Max Straubinger, Bürgermeister Sepp Steinberger, dessen Stellvertreter Rudi Kellner, Pfarrer Pater Paul Mrotek, Kaplan Vojtec Mazur und Diakon Uli Bauer begrüßen. Da mit Sylvia Weidinger eine Aktive des Niederhausener Faschings Prinzessin in Simbach war, trat neben den Niederhausener Künstlern auch der Hofstaat der Faschingsgesellschaft der Roten Goaß aus Simbach auf. So konnte den Zuschauern ein fast fünfstündiges Programm präsentiert werden, das seinesgleichen sucht.

Hier ein Auszug aus dem Auftritt von fünf begeisterten Fußballfans:

Etti

Gestern bin ich zu spät in den Unterricht gekommen. Da hat der Lehrer geschrien: .Am Mittwoch bist du zu spät gekommen, weil du angeblich den Bus verpasst hast, am Donnerstag bist du zu spät gekommen, weil dein Fahrrad einen Platten hatte. Was hast du heute für eine Ausrede?

Maxi

Was hast du da gesagt?

Etti

Also, heute bin ich sicherheitshalber zu Fuß gegangen und hatte sehr starken Gegenwind.

Tom

Ich habe letzte Woche im Sportunterricht einen Verweis bekommen.

Thomas

Warum?

Tom

Weil ich ins Schwimmbecken gepinkelt habe.

Thomas

Das hat doch jeder schon mal gemacht.

Tom

Aber nicht vom 5-Meter-Turm.

Michael

Mein Mathe-Lehrer hat mich gefragt, was 7x8 ist. Da habe ich wie aus der Pistole geschossen gesagt 54. Da hat er gesagt: .Was hälst du von 56?.

Etti

Was hast dann du gesagt?

Michael

Ist das hier Mathe-Unterricht oder eine Versteigerung?

Thomas

Letzte Woche ist meine Nachbarin die Elferrätin Kathi Denz zu uns gekommen als ich die Deutschhausaufgaben über Zeitformen machte. Da hat sie mich gefragt, was das für eine Zeitform ist, wenn sie sagt: .Ich bin hübsch.. Da habe ich gesagt: .Frau Nachbarin, das ist zweite Vergangenheit..

Etti

Wir haben in Deutsch gelernt, wer das Jodeln erfunden hat. Wisst ihr es?

Tom

Ja, ich weiß es, 2 Japaner. Die zwei haben eine Bergtour gemacht und da ist ihnen ihr Radio in eine Gletscherspalte gefallen. Da hat der eine Japaner zum anderen gesagt: .Hol i di Ladio odel hol du di Ladio?.

Wie jedes Jahr beschäftigte sich auch heuer die Chaosband mit Politik und Gesellschaft. In Versform trug sie vor, was so im Laufe des Jahres passierte. Dazwischen gab es Musik zum Mitmachen.

6 Stunden am Tag Pilawa oder .Wer wird Millionär?.
oder a Bauer schreit: .I hob zuvie Arbeit, a Frau muss her.
.Da Biolek kocht Spinat auf weizern Schmarrn,
und im Dritten schreins nur noch .Dahoim is dahoim.
.Die Fernsehaffen, die wissen nimma, was bringen soin,
und wir schauma zua und lass mas uns gfoin.
Nur oian schreit: .Gottschalk, mach dein Kas alloins weida,
ich gehör nicht her., das war der Reich-Ranizky, der is hoit gscheida.

Die Politiker, die drahn fast durch,
de zocken uns ab, de hamm an direkten Ruah.
Für s´Arbeit fahrn gab´s nix mehr pauschal;
Wenn´s uns frogt´s: .De hamm oisamt an Knall.
Da Huba Erwin ahnt´s, dass er ab Oktober koin Dienstwagn mehr hat,
dass er aa wieder mit´m Privatauto en Landtag aufefaht.
Drum setzt er sich für d`Pendlerpauschale ein und d´Richter gebn uns s´Geld zurück.
Da sagt der Erwin: .Gott sei Dank, wenigstens da hab i a Glück!.

Daneben traten auch wieder die Blue Magic, ein Männerballett, der Straßenkehrer und die Damen vom Frauenbund auf. Auch das Thema Transrapid stand auf dem Programm. Mit Waltraud und Mariechen zeigten sich zwei Altbekannte und die Liliputaner vom letzten Jahr waren auch wieder dabei.

Hier einige Fotos der Darbietungen:





Beim Faschingsmarkt mit dem Thema .Landesgartenschau. war auch eine Menge geboten. Neben der Festrednerin Claudia Roth (alias Markus Steinberger) konnte Moderator Harald Schönmaier mehrere Gemüseprinzessinnen aus Bayern begrüßen. Bei der anschließenden Wahl einer Königin gab es eine Überraschung, da sich das Unkraut (alias Georg Grabmeier) durchsetzte.




Zum Faschingsabschluss traf man sich am Rosenmontag im Gasthof Hager. Dabei wurden die einzelnen Ereignisse nochmals besprochen und der 60-minütiger Einakter .Das Gericht tagt., bei dem wahre Begebenheiten der Faschingssaison 2009 aufgedeckt wurden, zur größten Belustigung der Niederhausener Faschingsaktiven aufgeführt.




 

19.2.2018
Home - News  Das Dorf  Turmuhr  Elsberg  Kugl  Mienbach  Veranstaltungskalender  Caritas  Feuerwehr  Frauenbund  Gartenbauverein  Herrenclub  Jagdgenossen  Kindergruppen  KLJB  KSK  Landfrauen/Bauern  MMC  Schützen  VdK  VfR  Pfarrgemeinde  Gottesdienste  Kirche  Kirchenchor  Pfarrgemeinderat  Fasching  Faschingsmacher  Links  Downloads  Dorferneuerung  Teilnehmer & Vorstand  Leitbild  Links  Kontakt