Navigation www.niederhausen-vilstal.de





    Kultur im
    Landgasthof Hager



    Sitemap
    Impressum
    Admin




   
   





Rückblick auf die Saison 2010

Zur Hochform liefen die Faschingsmacher auch wieder 2010 auf. Bei den zwei Hauptveranstaltungen, der Faschingssitzung und dem Faschingsmarkt, war das Publikum traditionell vom humorvollen Niederhausener Fasching äußerst begeistert.
Bei der Faschingssitzung konnte Präsident Helmut Ettengruber im Saal des Landgasthofes Hager u.a. Landrat Heinrich Trapp, MdB Max Straubinger, Bürgermeister Sepp Steinberger, dessen zwei Stellvertreter Rudi Kellner und Rolf-Peter Holzleitner, eine ganze Reihe von Markträten, Pfarrer Pater Paul Mrotek, Kaplan Wojtec Mazur und Bezirksrätin Dr. Johanna Auerbeck begrüßen. Zudem waren die Faschingsgesellschaften aus Landau, Reisbach, Mettenhausen, Haunersdorf und Simbach vertreten. Den Zuschauern wurde ein fast fünfstündiges Programm präsentiert werden, das seinesgleichen sucht.

Wie jedes Jahr beschäftigte sich auch heuer die Chaosband mit Politik und Gesellschaft. In Versform trug sie vor, was so im Laufe des Jahres passierte. Dazwischen gab es Musik zum Mitmachen. Einige Verse aus dem Auftritt:

Da Rebe Mala streicht d´Häusa gscheckt aa.
Er hat zwar d´Farbstümpfe weida, aber is denn des schee?
Da denge an Mehl Hiasl, den guatn Ma,
jetzt werd wirkle d´Welt boid untageh.
Is des wahr? [Alle: Ja, wahr is!] Nachad treibt´s zua.

Z´Landa gibt´s naa mehra zum Laacha,
aufghängte Prominentenköpf und a laare Quartiersgarage.
De mechten frede de oba Stadt überdaacha,
oda is des Grüst z´Schreieröd der 2. Stock für a Erdbeerplantage.
Is des wahr? [Alle: Ja, wahr is!] Nachad treibt´s zua.

Da Landrat Trapp, mei der hat an Bock gschossn:
In Dingolfing bauns a Heizkraftwerk, der Landrat gibt grünes Licht,
da schließ ma s´Gymnasium aa, warum denn auch nicht.
De oid Heizung glei raus, das Heizöl verkauft,
dann schauma mal, ob s´Warmwassa kimmt, und wia de Gschicht lauft.
Doch s´Wassa kimmt lauwarm, die Heizkörper bleim kalt,
Heinrich, wie is? „Hat wenigstens da Heizölkäufer pünktle zoit?“
Da kann ich grad sagn: „Ja, hat der Landrat an Bock gschossn.“

Da Büngener Karl aus Niederhausen, mei der hat an Bock gschossn:
Da Karl kauft se a neus Auto und er muss des glei ausprobiern.
Sei Sylvia am Steuer, der Hirsch lasst se von an Frau chauffiern.
Schnell naa zum Tanken, dann geht d´Spritztour los,
doch z´Straubing drent hupft der Karrn, ja was is denn des bloß.
„Schlechte Straß“, moint da Karl, doch d´Sylvia ausnahmsweise in Schweigen sich hüllt,
sie hat nämlich Diesel statt Super in d´Tank eingefüllt.
Da kann ich grad sagn: „Ja, hat der Büngener Karl an Bock gschossn.“

Daneben traten auch wieder die Showtanzgruppe Blue Magic, ein Männerballett, der Straßenkehrer und die Damen vom Frauenbund auf.

Hier einige Fotos der Darbietungen:





Beim Faschingsmarkt wurde eine Zeltsendung von „Wetten, dass…“ präsentiert. Moderator Thomas Gottschlau (Harald Schönmeier) und seine Assistentin Michelle Runziker (Georg Schrögmeier) stellten tolle Wetten wie z.B. die Klopapierwette, bei der ein Kandidat die Klopapiermarke mit verbundenen Augen nur durch den Po-Kontakt feststellte, oder die Bierwette, bei der ein Kandidat schneller 12 Pilsflaschen öffnete als 12 Gäste je eine Flasche austrinken konnten, vor. Daneben gab es die üblichen Attraktionen wie z.B. die Niederhausener Faschingszeitung dingsbums, eine Verlosung oder die beliebten Kuchen des Frauenbundes.




Zum Kehraus traf man sich am Faschingsdienstag im Landgasthof Hager. Dabei wurden die zwei alten Damen des Niederhausener Faschings Wa & Ma neu getauft. Sie tragen ab sofort den Namen Hannerl (Hans Ettengruber) und Fannerl (Markus Steinberger). Die Feierlichkeiten leitete Kardinal Don Promillo (Sylvia Büngener) aus Rom zusammen mit Geistlichem Rat Berentzen-Eckes (Sieglinde Metzner) und Pater Suffizius vom Franziskaner Hofbräuorden (Helmut Metzner). Als Göd (Pate) fungierte Schatzkanzler Xaver Schied. Zu später Stunde zeigte ein Ehepaar mit ihrem Sohn (Markus Steinberger, Manuela Sandner, Georg Schrögmeier) wie es in einer Ehe nach einem Rausch „zugehen“ kann.


Insgesamt war die Saison 2010 wiederum ein voller Erfolg. Alt und Jung kam auf ihre Kosten und hatten jede Menge Spaß und Freude.



 

23.10.2018
Home - News  Das Dorf  Turmuhr  Elsberg  Kugl  Mienbach  Veranstaltungskalender  Caritas  Feuerwehr  Frauenbund  Gartenbauverein  Herrenclub  Jagdgenossen  Kindergruppen  KLJB  KSK  Landfrauen/Bauern  MMC  Schützen  VdK  VfR  Pfarrgemeinde  Gottesdienste  Kirche  Kirchenchor  Pfarrgemeinderat  Fasching  Faschingsmacher  Links  Downloads  Dorferneuerung  Teilnehmer & Vorstand  Leitbild  Links  Kontakt